schliessen

DiaHebel

trocken

DiaHebel produziert während der Stockgare der Teige weiter Geschmacks- und Aromastoffe. DiaHebel kann mit oder ohne Backmittel eingesetzt werden. DiaHebel verkürzt die Arbeitszeit und bringt geschmacklich ein besseres Brot. Dieser getrocknete Hebel zur Qualitätsverbesserung von Ruch- und Halbweissbrot hat garantiert keine Zusatzstoffe. 

Produkt Hefe Schweiz Pistor
25 kg Sack

Art. Nr. 0350

Art. Nr. 534

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG

Menge:

40–55 g DiaHebel pro Ltr. Schüttflüssigkeit
30–40 g DiaHebel pro kg Mehl

35–40 g Backhefe pro Ltr. Schüttflüssigkeit
25–30 g Backhefe pro kg Mehl

Teigbereitung: Die Teige schonend kneten und je nach Mehlqualität ein- bis zweimal aufziehen!

Stockgare: 30 - 40 Min.

Zusammensetzung

Getrockneter Hebel (hergestellt aus Roggenmehl, Wasser und Anstellgut, Fermentation und anschliessender Trocknung).

Rezeptvorschlag: Ruchbrot

Ruchbrot

  • 1000 g Wasser
  • 1400 g Ruchmehl
  • 40 g Backhefe
  • 35 g Salz
  • 50 g DiaHebel

Deklaration im Endprodukt: Weizenmehl, Wasser, Hebel in Trockenform, Backhefe, Salz.

Aufarbeiten: Betriebsüblich 

Rezeptvorschlag: Ruchbrot mit PanStabil (Backmittel)

Ruchbrot mit PanStabil (Backmittel) 

  • 1000 g Wasser
  • 1300 g Ruchmehl
  • 30 g Backhefe
  • 35 g Salz
  • 40 g DiaHebel
  • 20 g PanStabil (erhältlich bei Pistor Art. Nr. 551 oder Hefe Schweiz Art. Nr. 0326)

Deklaration im Endprodukt: Weizenmehl, Wasser, Hebel in Trockenform, Backhefe, Speisesalz, Weizenkleber, Emulgator: Lecithine (E322), Mehlbehandlungsmittel Ascorbinsäure (E300). 

Aufarbeiten: Betriebsüblich 

DiaHebel

Vorteile

  • gute Dosierung
  • aromatischer Geschmack
  • Naturprodukt ohne Zusatzstoffe zeitsparend
  • gute Kostenrechnung 

Downloads